đŸ‡©đŸ‡Ș Erfolgreiche Partner 2021 - BEE-RENT

Nachhaltigkeit und Radsport? Das beisst sich? Als erste deutsche Mannschaft gehen die Wheel Divas bewusst andere Wege. Es gilt etwas aktiv fĂŒr den Nachhaltigkeitsindikator zu tun. So ĂŒbernimmt das Bundesligateam als erste deutsche Mannschaft die Patenschaft fĂŒr zwei Bienenvölker. Der ökologische Fußabdruck wird sich damit erheblich verbessern, individuelle Nachhaltigkeitsdefizite werden sich verringern.


Bei allem, was wir tun, verĂ€ndern wir die Umwelt. Man mag seine eigene Meinung zum Thema Nachhaltigkeit und Naturschutz haben. Einig sind sich alle: Eine Verschlechterung will keiner, jeder sollte seine Verantwortung ĂŒbernehmen.


Dabei wittert die Industrie bereits neuen AbsĂ€tze, es werden neue Begriffe geschaffen wie u.a. "Bicycle Sustainable Index“ und vor allem immer wieder neue Verbote. Das lĂ€cherlichste Verbot ist die zum 1. April vom Radsportweltverband UCI im Rahmen weiterer neue aufstellte Regel, TrinkflaschenwĂŒrfe außerhalb von litter zones mit Rennausschluss zu bestrafen. Auch wenn die UCI nach dem Vorfall mit dem Schweizer Michael SchĂ€r (AG2R – CitroĂ«n) bei der Flandern-Rundfahrt zurĂŒck ruderte, zwei Fragen bleiben:

  1. Haben wir nicht genug Regeln, Vebote und Gesetze?

  2. Wird die Natur besser bei Zahlung eines Entgeltes?

v.l.n.r. Julius, Tillmann, Teamchef H.-G. PĂ€ske, Caroline Nauck, Henrik Sievers.


Die Teamleitung mit Chefin Sina PĂ€ske suchen seit 3 Jahren konsequent nach einer zĂŒndenden Idee. Drei Bausteine waren zu beachten:

  1. Vermeiden und Reduzieren

  2. Kompensieren

  3. Mitmacher mobilisieren

Eine Idee, die zu sehen, vor der HaustĂŒr ist und einen positiven Nebeneffekt hat. Caroline Nauck dazu: "Es freut mich, dass mit meinen Bienen die richtige Antwort gefunden wurde."

Die Bienenkönigin ist Caroline Nauck. "Bei dem Wort „Bienen“ denken viele Menschen vor allem an Honig. Doch mittlerweile geht es nicht nur um den Honig, sondern um viel mehr: um die ErnĂ€hrung der Menschheit", zitieren wir BEE-RENT. Weiter heisst es, Honig kann man importieren, ihre BestĂ€ubungsleistung nicht! Die Wheel Divas unterstĂŒtzen BEE-RENT und sind mit zwei Bienenvölker dabei. Caroline Nauck ist fĂŒr ihre Bienen von der Havel bis zur Oder und vom Spreewald bis zum Greifswalder Bodden unterwegs.


Teamchef Hans-GĂŒnter PĂ€ske hat einen schönes Spruch: "So grau wird kein Esel, als dass er nicht etwas dazu lernen kann." Er wollte sich persönlich ĂŒberzeugen und 15 Bienenvölker vertragen macht auch eine Bienenkönigin wie Caroline Nauck nicht jeden Tag. So wurde der Teambus kurzerhand fĂŒr den Lebendtiertransport umgerĂŒstet. Alles musste prĂ€zise geplant und vorbereitet werden. FrĂŒhmorgens musste es sein, eine geringe Außentemperatur, eine gute Ladungssicherung war Voraussetzung sowie viele HĂ€nde. Der 80- Jahre alte und sehr erfahrende Imker Martin S. ĂŒbergab in Gosen die Bienenvölker nun in junge HĂ€nde. Alles aufgeladen und umgesetzt werden die Bienen die sogenannte FrĂŒhtracht ab sofort in der Schorfheide einfliegen. Ein Honig, der besonderen Art. SpĂ€ter werden mit neuen BienenkĂ€sten versehen zwei Völker dann am Vereinssitz summen.


Der ökologische Fußabdruck wird hĂ€ufig verwendet, um im Zusammenhang mit dem Konzept der Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung auf gesellschaftliche und individuelle Nachhaltigkeitsdefizite hinzuweisen – abhĂ€ngig davon, ob ein Mensch seine ökologische Reserve in ein Ökodefizit verwandelt. Radsport ist an sich ein Ökodefizit. Die Bienenidee wird das Defezit nicht heilen, aber deutlich verringern.


Wir denken, mit der Idee ist eine Menge guter Dinge zusammen gekommen. Vielen Dank an Caroline Nauck, Alt- Imker Martin S. Henrik Sievers sowie den fleißigen Kindern Tillmann und Julius fĂŒr den aufregenden Tag.


Zahlen und Fakten zum Thema Bienen und Umwelt und natĂŒrlich auch zum Honig gibt es beim Deutschen Imkerbund.


Radsport und schnelle Bienen und etwas aktiv fĂŒr die Umwelt tun - geht also doch. Auch ganz ohne Verbote. Wir bedanken uns fĂŒr das Engagement und fĂŒr unseren ersten eigenen Honig.

Willkommen im Team. Wir freuen uns, dass ihr da seid.

Aktuelle BeitrÀge

Alle ansehen