🇩🇪 Zuerst musst Du Dich selbst besiegen*


Kaderüberprüfung nach 5 Monaten Auszeit. Geht das? Ich werde sehen, meinte Hannah. Zuerst der Angriff. Wer nicht wagt, der nichts gewinnt.

Im Frühjahr 2018 entschieden sich Hannah und Team, für einen temporären Ausstieg aus dem Leistungssport. Zu häufig in zu dichten Abständen folgten Krankheiten und Erschöpfungen.sich herausstellen sollte. Unsere Prognose: Übertraining. Der Wiedereinstieg nach 5 Monaten.

Teamanager Hans-Günter Päske vor Jahren das zweite Mal ins Übertraining rutschte, erkannte er auch diesemal die Anzeichen nicht.Die Sache wäre ins Auge gegangen, wenn er damals nicht einen entscheidenden Tipp vom Coach bekommen hätte. Wo liegt die Grenze? Wieviel Training ist zu viel? Wie kannst das Übertraining erkannt werden? Es gibt zwar keine magische Zauberlampe, die hell rot leuchtet, wenn die mysteriöse Grenze namens “Übertraining” überschritten wird.

Um eine weitere Verschleppung entgegen zu wirken, war einzig die Konsequenz, das Training zunächst vollständig einzustellen. Und selbst dieser Zeitpunkt war vielleicht zu spät. Ganz 5 Monate brauchte es bei Hannah, bis Ruhepuls und Schlaf und vor allem der Kopf wieder bereit für harte Einheiten war.

„Zuerst musst Du Dich selbst besiegen!“ meinte Haile Gebrselassie als Fazit auf 26 Weltrekorde, mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister ein Jahrzehnt lang. Und Hannah besiegt sich selbst: Angriff !

Bericht von Hannah

Zur Vorbereitung auf die kommende Bahnsichtung fuhr ich heute mit dem Landesverband Sachsen auf die Holzbahn in Frankfurt/Oder.

Auf dem Plan standen diverse Mannschafts-EB's*: 200m fliegend und Starts aus der Startmaschine.

Alles in allem lief der Lehrgang gut. Ich bin eine höhere Übersetzung gefahren und habe so einen guten Gang für die 2000m Einerverfolgung gefunden. Ziel ist die Unterbietung meiner Bestzeit trotz meiner 5- monatigen Pause.

Neben dem Lehrgang konnte ich auch wieder einmal eine sehr gute Freundin von mir von dort oben treffen. Es war ein schöner Tag mit Linda Paduch.

* Haile Gebrselassie

* EB: Die Belastungsbereiche gliedern sich regelmäßig in fünf Bereiche. Ein Bereich davon ist der Entwicklungs­bereich. Dieses Training soll die Wettkampfhärte erhöhen und für den Körper Rennsituationen simulieren. Zudem lässt sich die Laktattoleranz verbessern und die Koordination unter hoher Belastung schulen. Das EB-Training kann je nach Zielsetzung frequenzorientiert (Trittfrequenz von 95–120 U/min) oder kraftorientiert (Trittfrequenz von 75–90 U/min) gefahren werden. Die Intensität liegt im Bereich der anaeroben Schwelle von 80–90 % der Herzfrequenz max.

#dextroenergysport #FelixWauryMontagefilm #zweiradcenterstadler #AOKNORDOST #OPELDINNEBIERINBERLIN #POLYPRINT #Drherrmannunternehmensgruppe #RadsportInMV #Radbundesliga #Radsportteam #Radsport #Frauen #Berlin #trainingpeaks #thesufferfest #Frauenradsport