Please reload

Aktuelle Einträge

🇩🇪 Radsport und Pfingsten: Neues Auto, - Berlin-Kladow und Rad-Bundesliga Merdingen

June 10, 2019

1/5
Please reload

Empfohlene Einträge

🇧🇪 7. Tag Belgische Woche - Platz 2 im 2. Rennen auf dem Weg nach 🇩🇪 Deutschland und Schluss

„Wenn deine Beine dich anflehen, aufzuhören und deine Lunge zu explodieren droht, dann geht es erst richtig los. Das ist der Ozean der Schmerzen. Gewinner gehen richtig in ihm auf.“ * Nun ist Schluss. Und eben doch nicht.

 

 

Ein allerletztes Rennen am heutigen Sonntag im Breyell - Nettetal, Kreis Viersen in Nordrhein-Westfalen. SC Union Nettetal 1996 e.V. Abt. Radsport lud zu 19 Runden über 41,8 km ein - der Kopf konnte nicht widerstehen.

 

11:35 Uhr Startlinie.Einzig die Gedanken, was tat gestern noch nicht weh? Noch nicht so sehr weh? Ein bischen Freude kam auf, da die Straßenqualität ein wenig besser als in Belgien erschienen. Unsere Körperqualität hingegen war selbst betrachtet schlecht.

 

Gut, das Ergebnis unseres Körperchecks war den anderen nicht bekannt. Also - gute Laune und Angriffslust vortäuschen?

 

11:35 Uhr Startlinie, es ging los. Was lernten wir aus Belgien, konnten wir das hier anwenden? Wir konnten.

 

 

 

 

 

 

Bericht von Sandra:

 

Heute stand das letzte Rennen unserer Belgienwoche auf dem Weg Richtung Heimat an. 

Jenny und Sandra vertraten die WheelDivas, mit einer super Taktik: Sandra sollte versuchen, eine Ausreißergruppe zu initiieren. Sollte das nicht gelingen, dann war die Aufgabe, das Feld zusammen halten. Jenny hingegen bereitete sich auf den Zielsprint vor. 

Gesagt getan.

Sie konnte im Zielsprint durchsetzen und wurde Zweite. 🚴‍♂🏅🏅🎉🎈

 

Glückwunsch... Jetzt wird gefeiert. 

 

 

 

Einen 2. Platz? Es geht also immer noch etwas, auch nach 7 Wettkampftagen, vielen Kilometern und reichlich Schmerzen.

 

 

Bericht von Jenny

 

Heute standen nochmal 19 Runden an auf einem 2,2km langen Kurs.

 

Es waren unerwartet viele Frauen am Start, aber es gab nur wenige, die auch mit uns geführt haben oder auch mal attackiert haben.

 

Während des Rennens hat Sandra versucht Angriffe mitzugehen, aber egal was passierte es fuhren alle hinterher.

 

Jenny führte mit Corinna und Sandra oft das Feld an, um die herausgefahrene Fahrerin noch einzuholen, was leider nicht gelang. Irgendwann war klar, dass es auf einen Massensprint ankommen wird und so war es dann auch.

 

Wir sind gut platziert ins Ziel und haben unsere Rennwoche erfolgreich abgeschlossen.

 

 

Hier noch ein kleines Video über das Rennen insgesamt aus dem Jahr 2012.

 

 

 

 

*Chris McCormack