Please reload

Aktuelle Einträge

🇩🇪 Radsport und Pfingsten: Neues Auto, - Berlin-Kladow und Rad-Bundesliga Merdingen

June 10, 2019

1/5
Please reload

Empfohlene Einträge

WHEEL DIVAS mit einem guten Start in die Saison 2017

4 Apr 2017

 

Die ersten beiden Rennwochenenden liegen hinter uns und gleich zum Auftakt gab es für das Team den ersten Podestplatz der Saison 2017. Lotta Schoenemeyer belegte im Rennen an der Red Bull Arena in Leipzig den Dritten Rang hinter Hannah Steffen vom Genthiner RC 66 und Jasmin Cunert vom RK Endsport 09 Cottbus. Luise Ollick rundete mit Platz 9 das gute Abschneiden der Berliner Fraktion ab. Im Rennen, das mit den Frauen zusammen gestartet wurde, sicherten sich die Frauen die Punktwertungen, so dass am Ende der Schlussspurt über die Gesamtplatzierung der Juniorinnen entscheiden sollte.

 

Die beiden Mecklenburgerinnen Sarah Marie Wagner und Belinda Schubert hatten ihren ersten Renneinsatz beim 1. Lauf des Specialized-Cup in Rendsburg, wo ebenfalls, zusammen mit den Frauen, ein recht schnelles und kurvenreiches Rennen auf dem Programm stand. Belinda zeigte sich in dem Rennen recht aktiv, besetzte zwischenzeitlich sogar die Spitzengruppe und konnte sich im Feld gut behaupten. In der letzten Runde fedelte sie mit ihrem Lenker bei einer anderen Fahrerin ein und stürzte. Sofort wieder aufs Rad erreichte sie das Ziel als zweitbeste Juniorin. Beim anschließenden Arztbesuch fiel die Diagnose leider nicht so rosig aus. Es wurden einige Verletzungen, wie eine Gehirnerschütterung, Prellungen an Knie, Handgelenken und Schlüsselbein, jede Menge Schürfwunden und eine angebrochene Nase festgestellt. Der komplette Rücken wurde getaped aber sie saß zwei Tage später schon wieder 10 Minuten auf der Rolle und fährt mittlerweile auch normal zum Training. Sarah belegte in der Wertung der Juniorinnen Rang 3.

 

Am vergangenen Wochenende fand am Samstag, fast traditionell das Rennen auf dem ehemaligen Militärflughafen in Groß Dölln statt. Lotta und Luise starteten zusammen im Rennen mit der männlichen Jugend U17 über 50 Kilometer. Lotta musste in der Juniorinnenwertung abermals nur der Cottbuserin Jasmin Cunert den Vortritt lassen und belegte Rang 2. Luise belegte Rang 4 hinter Lilian Meißner vom RSC Cottbus.

 

Tags darauf startete Lotta beim Luther´s Cup nahe Wittenberg in einem Kriterium zusammen mit den Senioren 4 und der männlichen Jugend U17. Sie zeigte sich im Rennverlauf immer wieder von ihrer offensiven Seite und gestaltete das Kriterium über 31 Kilometer aktiv mit. Am Ende wurde ihr Einsatz mit Platz 5 in der Gesamtwertung belohnt.

 

Insgesamt sind wir mit dem Saisonauftakt sehr zufrieden und können feststellen, dass sich das Trainingslager auf Teneriffa insbesondere bei Lotta und Belinda ausgezahlt hat.

Nach einer recht durchwachsenen Saison von Lotta Schoenemeyer im vergangenen Jahr, ist ihr Auftritt in dieser Saison mental und physisch wesentlich stärker. Auch Belinda glänzte im ersten Renneinsatz mit sehr viel Selbstvertrauen und einer aktiven Fahrweise, was unserer Teamphilosophie zu 100 Prozent entspricht. An dieser Stelle wünschen wir ihr schnellstmögliche Genesung „Das Team braucht Dich“!

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folgen Sie uns!