top of page

🇩🇪 Grand Prix 2023. Premiere beim einzigen Profi - Eintagesrennen

Aktualisiert: 30. Juli 2023

Women’s Cycling Grand Prix 2023: Mitten drin statt nur dabei. Premiere beim einzigen deutschen Eintagesrennen für Profi-Radsportlerinnen. Viele positive Eindrücke. Kurz: Eine gelungene Veranstaltung und wir nur 1 Minute Rückstand auf die Siegerin.

Deutsche Meisterschaft 2023 Strasse Einzelzeitfahren Frauen Riderman  | Frauenradsport | Berliner Radsportverein | gleiche Teilhabe | Diversität | Gleichberechtigung | Radsportteam 2023 | Radsport

Women’s Cycling Grand Prix 2023: mitten drin statt nur dabei bei der Premiere des einzigen deutschen Eintagesrennen für Profi-Radsportlerinnen


Heute durften wir, die 6 Diven Marlene, Julia, Inka, Helen, Fenja und Merle bei der gelungenen Premiere des Women’s Cycling Grand Prix 2023 in Stuttgart mit dabei sein.

Teilnehmerliste_GP_Teams_2SP_v2(1)
.pdf
Download PDF • 239KB

Für uns alle war dies ein spannendes und herausforderndes Rennen, das über 105 km mit insgesamt 1365 Höhenmetern führte, was von Anfang bis Ende perfekt organisiert war. 120 Teilnehmerinnen aus Deutschland, Belgien, Polen, Italien und Australien von World Tour-, Continental Teams und vereinzelten Bundesliga Teams durften hier antreten.


Mannschaften beim Women’s Cycling Grand Prix Stuttgart & Region

 Diese Mannschaften sind beim Women’s Cycling Grand Prix Stuttgart & Region am Start   | Frauen | Wheel Divas | Frauenradsport | Berliner Radsportverein | gleiche Teilhabe | Diversität | Gleichberechtigung | Radsportteam 2023 | Radsport
Diese Mannschaften sind beim Women’s Cycling Grand Prix Stuttgart & Region am Start

Aufregung vor dem Start

Nach einem netten gemeinsamen Abend und einer erholsamen Nacht trafen wir uns nach dem Warm-up zunächst bei der Einschreibung sowie Teamvorstellung ein. Diese fand vor einem deutlich größerem Publikum als sonst statt und beinhaltete zu unserer Überraschung ein Interview. Was uns durch den Kopf gehen würde an einem Morgen vor so einem Profi-Rennen, wollte der Interviewer von uns wissen. Unsere Vorfreude auf und hohe Motivation für dieses Rennen konnte Fenja am Besten mit einem “Wir haben Bock” beantwortet werden, was zur allgemeinen Erheiterung des Publikums zu beitrug.



Vorbereitung

Die Vorbereitung spielt bei uns eine große Rolle. Bereits tagszuvor war unsere Rennbesprechung. Die Auszubildenen von Zweirad- Center Stadler prüften den techischen Zustand unserer Räder. Andere wuschen die Autos. Jeder im Team war mit den Vorbereitungen beschäftigt. Anfahrtspunkte für die Verpflegung werden festgelegt, Sina und Paul lauschen der Kommisäre in englisch. 22:30 Uhr meldet der Staff den Abschluss der Vorbereitungen.


Das Rennen

Dann Sonntag 12:15 Uhr ging es dann endlich mit dem Vorstart los. Nach der 1,5 km langen Neutralisierungsphase ging es sofort rasant mit hohem Tempo los. Die Strecke führte die Teilnehmerinnen durch das hügelige Umland von Stuttgart, wodurch sowohl ihre Ausdauer als auch ihr Klettervermögen auf die Probe gestellt wurden. Die Atmosphäre entlang der Strecke war beeindruckend. Zuschauer und Fans feuerten die Radrennfahrerinnen enthusiastisch an, sorgten für eine mitreißende Stimmung und verlieh dem Rennen eine besondere Note. Trotz der anspruchsvollen Strecke gab es Dank unserer Auszubildenen keine größeren technischen Defekte. Die Teilnehmerinnen konnten sich voll und ganz auf ihre Leistung konzentrieren und ihr Können unter Beweis stellen. Jede einzelne Radrennfahrerin zeigte ihr Durchhaltevermögen, ihren Ehrgeiz und ihre Professionalität. Und das Rennen war schnell, die spielten ihr ganzes Können aus.


Leider musste Helen aufgrund eines Muskelfaserrisses vorzeitig ausscheiden. Fünf Diven zollten der sehr strengen Karenzzeit Tribut. Leider. Gerade einmal 5 Minuten sind genehmigt, 5:45 reichten nicht für Marlen, Inka, Fenja, Julia. Alle sind wir an und weit über unsere Grenzen gegangen, so auch später die Auswertung. Sehr zufrieden mit unserer Leistung lernen wir viel, entwickeln uns nachweislich weiter und identifizieren mögliche Verbesserungen.


Ergebnis_WomensGP(1)
.pdf
Download PDF • 82KB

Unsere beste Fahrerin ist heute unsere Merle Brunnée. Sie kommt mit nur sensationellen 1:16 Minuten nach der Siegerin ElenaI Pirrone | Profi-Team SRAEL PREMIER TECH ROLAND ins Ziel. Ein Wahnsinn!


Merle ist damit die 8 beste Deutsche. WHEEL DIVAS sind 2. bestes Rad-Bundesliga - Team und bestes Nicht-UCI- Team. 60 Fahrerinnen sind DNF. Das Rennen war international sehr gut besetzt.

Merle Brunnée mit Chefin Sina Päske
Merle Brunnée mit Chefin Sina Päske

Nicht nur die Sportlerinnen selbst waren begeistert von diesem Event, sondern auch die vielen Helfer, Organisatoren und Zuschauer waren sehr zufrieden. Die gelungene Veranstaltung hinterließ einen positiven Eindruck bei allen Beteiligten und sorgte für eine Atmosphäre voller Euphorie und sportlichem Enthusiasmus.


Der Women’s Cycling Grand Prix Stuttgart & Region: Live – im SWR Fernsehen und Livestream



Der Veranstalter des Women’s Grand Prix 2023 leistet mit der Ausrichtung dieses Events einen unheimlich wichtigen Beitrag für die Weiterentwicklung des Frauenradsport. Dafür vielen Dank! Sehr gerne würden wir auch nächstes Jahr beim Women’s Grand Prix wieder an den Start gehen, um unsere bis dahin verbesserte Leistung unter Beweis zu stellen und für ein spannendes Rennen zu sorgen.

Dank an dieser Stelle an den Veranstalter FREUNDE Eventagentur GmbH.

Hans-Günter Päske, Paul Rölz, Sina Päske, Sandro Koldörfer, Andreas Lingott, Steffen, Franz | Women’s Cycling Grand Prix Stuttgar   | Frauen | Wheel Divas | Frauenradsport | Berliner Radsportverein | gleiche Teilhabe | Diversität | Gleichberechtigung | Radsportteam 2023 | Radsport
Das kleine Betreuerteam der Wheel Divas sind diesmal: Hannes, Paul, Sina, Sandro, Andreas, Steffen, Franz v.l.n.r.

„Wir haben ein superstarkes Fahrerfeld“, sagt Lisa Brennauer, die Sportliche Leiterin des Rennens. „Ich finde es schön, dass wir einen internationalen Charakter haben, aber eine gute Mischung aus WorldTour, Conti-Teams, Nationalmannschaften, aber eben auch den regionalen Teams und dabei den Bundesliga-Mannschaften die Chance geben, dabei zu sein“, sagt Brennauer, die ihre aktive Karriere erst im vergangenen Herbst beendet hat.


Das ist mein Blogbeitrag für den unvergesslichen GP Stuttgart - vielen Dank für dieses tolle Event!! Das hat RIESEN Spaß gemacht!


Der Beitrag wird weiter bearbeitet.



 

Mannschaften beim Women’s Cycling Grand Prix Stuttgart & Region

  • UCI Women’s WorldTeams

    • Human Powered Healt

    • Jayco Alula

    • ISRAEL PREMIER TECH ROLAND

  • UCI Women’s Continental Teams:

    • Ceratizit-WNT

    • MAXX-SOLAR-ROSE

    • AG Insurance – NXTG Team

    • Parkhotel Valkenburg

    • Canyon//SRAM Racing Generation Team

    • Fenix-Deceuninck DEVO Team

    • Team Dukla Praha

    • TEAM BEPINK

    • Top Girls Fassa Bortolo

    • Team Grand-Est Komugi La Fabrique

  • Weitere Mannschaften:

    • ASD Women Cycling Project

    • Wheel Divas

    • Team Stuttgart

    • oneworldteamwomen

    • Nationalteam Deutschland

    • Nationalteam Polen

 

Marken des Wheel Divas Cycling Team und des Vereins

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page