Verification: b36b11b22995e914
top of page

🇦🇹 Ausreißer & Sonderpremie für Aline bei Pro-Kriterium in Rankweil

Während die anderen Diven eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften Straße eine Rennpause einlegen, geht unsere Aline an den Start beim internationalen Pro-Kriterium in Österreich und gewinnt die Sonderwertung belohnt mit einem Preisgeld von 100€ bei einem erfolgreichen Ausreißerversuch.


Aline Barre | Pro-Kriterium Rotweil |  Frauen | Wheel Divas | Frauenradsport | Berliner Radsportverein | gleiche Teilhabe | Diversität | Gleichberechtigung | Radsportteam 2024 | Radsport
Aline bereit für den Start 📷 Steven Kohl

Am letzten Samstag nimmt Aline am internationalen Pro-Kriterium in Rankweil, Österreich, teil. Das Rennen umfasst 32 Kilometer und es nehmen insgesamt 19 Frauen teil. Der Start ist spät am Nachmittag um 16:45 Uhr an einem sehr schwülen und heißen Tag. Vor dem Rennen werden alle Fahrerinnen einzeln vorgestellt und namentlich aufgerufen, was in der Anwesenheit von viel Publikum eine besondere Atmosphäre schafft.

Die erste Runde ist neutralisiert, bevor das Rennen richtig beginnt. Alle fünf Runden gibt es eine Punktewertung, wobei die erste fünf Punkte, die zweite drei Punkte und die dritte einen Punkt erhält. Insgesamt werden 30 Runden gefahren, und die Punkte der letzten Runde zählen doppelt. Die Strecke ist ungefähr 1,1 Kilometer lang und eher rundeckig, was ein angenehmes Mitfahren ermöglicht.

Anfangs hält sich Aline hinten im Feld und fährt entspannt mit. In der ersten Punktewertung, die in Runde fünf stattfindet, hält sie sich aus dem Gedränge raus und bleibt hinten.

Aline Barre | Pro-Kriterium Rotweil |  Frauen | Wheel Divas | Frauenradsport | Berliner Radsportverein | gleiche Teilhabe | Diversität | Gleichberechtigung | Radsportteam 2024 | Radsport
Sorgfältiges Nummern anbringen 📷 Steven Kohl

In Runde sechs wird eine Sonderwertung für ein Preisgeld von 100 Euro für die darauffolgende Runde angekündigt. Da das Tempo niedrig ist und rechts außen Platz ist, nutzt Aline die Gelegenheit und fährt am Feld vorbei. Überraschenderweise kann sie eine gute Lücke herausfahren und mit viel Abstand zum Feld die Start/Ziellinie überqueren.

Aline entscheidet sich, zu versuchen, die Lücke zu halten und die fünf Punkte in Runde zehn einzufahren. Obwohl sie alles gibt und die Lücke konstant bleibt, erhöht das Feld in der neunten Runde das Tempo und überholt sie kurz vor der Ziellinie. Nachdem sie drei Runden all-out alleine vorne gefahren ist, versucht sie, sich im Sprint um die Rundenpunkte am Ende des Felds zu positionieren. Doch als die Fahrerin vor ihr abreißen lässt und Aline selbst zu erschöpft ist, verliert sie den Anschluss und fällt zusammen mit der Fahrerin vor ihr vom Feld ab.

Das Rennen ist eine wertvolle Erfahrung und zeigt Aline, wie wichtig taktische Entscheidungen und das Timing im Rennen sind. Sie ist froh, dass sie nicht nur hinten mitgerollt ist, sondern auch mal etwas ausprobiert hat. Für das nächste Rennen kann sie viele Erfahrungen sammeln und weiß, dass sie früher wieder mittreten muss, wenn sie sich nach einem Ausreißversuch ins Feld einordnen will.

Danke für das coole Rennen und die großartige Stimmung an den Veranstalter und die Zuschauer in Rankweil.






 

Marken des Wheel Divas Cycling Team und des Vereins

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page