top of page

🇧🇪 Cross- Weltcup

Aktualisiert: 5. Dez. 2022

Zina Barhoumi nimmt teil am 6. Lauf des Cross- Weltcups in Overijse. Es bleibt mit Platz 34 der Triumpf als beste Schweizerin. Zina schaffte den Sprung in ein UCI- Team, wir werden gelegentlich über sie berichten.


Der Strassenradsport ruht. Die ersten Bahnwettkämpfe rücken näher. Alles das interessiert Zina Barhoumi nicht. Um diese Jahreszeit ist ihr Metier der Cyclocross.


In Belgien treffen sich die Besten zur Weltcup-Serie. Das Wetter zeigte sich von der schäbigen Seiten: nass, kalt und rutschig- das beschreibt es.

Beste Deutsche ist Diana Steffenhagen, sie ist auch gleichzeitig die einzig deutsche Starterin. Sie wurde nach drei Runden aus dem Rennen genommen und auf Rang 44 gewertet. Die Luxemburgerin Marie Schreiber (Tormans CX) kam als Fünfzehnte Ins Ziel, Zina Barhoumi wurde auf Position 34 beste Schweizerin.


Wheel Divas | Frauenradsport | Berlin |  Zina Barhoumi | Radsportverein | gleiche Teilhabe | Diversity | Gleichberechtigung | Radsporteam | Frauenradsporteam | Cross-Weltcups in Overijse| women cycling |  Arne Mill
Zina Barhoumi | Cross-Weltcups in Overijse. 📷 Arne Mill

Zina gehört zum Team Saison 2022. Sie glänzt für uns auf der Strasse und nun für die Schweiz beim Cross. Sie fährt für uns Rennen der Rad-Bundesliga als auch u.a. die Niederösterreichrundfahrt | SPORTLAND NÖ womens/kids tour. Aufgrund ihrer exzellenten Leistungen erhält sie im August 2022 eine Anfage vom UCI- Team Born To Win G20 Ambedo. Als Gaststarterin kann sie sich dort weiter entwickeln. So stellte sie bei der 27. Toscana- Rundfahrt | Premondiale Giro Toscana Int. Femminile erneut ihr Können unter Beweis: Sie wurde 14. der Gesamtwertung. Wir wünschen Zina für ihren weiteren Weg alles Gute! Wir hoffen, dass die Sportmetropole Berlin den Frauenradsport mehr fördert, damit solche Talente nicht abwandern.


Hier noch weitere Eindrück vom Weltcup Overijse







Aktuelle Beiträge

Alle ansehen