đŸ‡©đŸ‡Ș Berlin wĂŒrdigt WHEEL DIVAS


Berlin wĂŒrdigt WHEEL DIVAS- Chefin Sina PĂ€ske fĂŒr Ihr Engagement im Frauenradsport. Mit Einladung zum Sitz des Landessportbundes Berlin und der PrĂ€mie bedankt sich Landesausschuss Frauen und Gleichstellung fĂŒr die 3- jĂ€hrige Arbeit.

"Berlin wĂŒrdigt WHEEL DIVAS Engagement fĂŒr Frauenradsport mit Einladung und PrĂ€mie"- das hatte das Team via facebbok bereits zum 21.02.19 veröffentlicht. Kurz zuvor erhielt Teamchefin Sina PĂ€ske vom Landesausschuss Frauen und Gleichstellung als beratendes Gremiun des LSB Berlin eine Einladung. Viermal im Jahr trifft sich der Ausschuss Frauen und Gleichstellung und bespricht aktuelle Themen, berĂ€t sich zu Projekten, Veranstaltungen und Initiativen, die unterstĂŒtzt werden sollen. Am 26.02.19 fand die konstituierende Sitzung statt.

Das Wheel Divas- Projekt war in der ersten Sitzung nach der Wahl ein großes Thema. Obschon das Zeitbudget ob der FĂŒlle mit einer halben Stunden sehr begrenzt war, konnte ein Einblick in den immensen ehrenamtlichen Aufwand gegeben werden. So wurden allein in 2018 ca 6.500 Ehrenamtsstunden vom Team geleistet und seit Projektstart 1.287 emails geschrieben und empfangen, um die Infrastruktur sicher zu stellen.

In 30 Minuten wurde von acht Damen und einem Herr viel gefragt, hinterfragt und bestaunt. Berichtet wurde ĂŒber die AnfĂ€nge in einer mĂ€nnlich dominierten Sportart, ĂŒber die Schwierigkeiten beim Berliner Radsport, Förderung und auch ĂŒber die vielen schönen Leidensstunden in Belgien, Italien, Tschechischer Republik und in einer Rad- Bundesliga. Einen Aha- Effekt gab es beim Hinweis, dass wir uns in den Vorbereitungen zur Rundfahrt in Israel befinden.

đŸ“· (obere Reihe v.l.) Ute Steffenhagen, Hans-GĂŒnter PĂ€ske, Sina PĂ€ske, Antje Engel, Thorsten SĂŒfke, Christine Lehmann, Annemieke Bayer-de Smit, Katharina Zuro, Kirsten Ullrich sowie (untere Reihe v.l.) Katja Sotzmann und Heike Brömse.

Und auch nach den Zielen wurde gefragt. "Wir haben die Vision, dass es selbstverstĂ€ndlich sein sollte, wenn Berlin​ neben Hertha BSC​, 1. FC Union Berlin​, Reinickendorfer FĂŒchse​ oder auch den BR Volleys​ bis 2024 ganz selbstverstĂ€ndlich auch eine professionell fahrende Rad- Frauenmannschaft am Standort mit der schnellsten Radrennbahn, dem Velodrom Berlin​ hat."

Sina PĂ€ske ĂŒbergab unseren Jahreskalender und hiesige Marketing- BroschĂŒre. Der Landesausschuss ĂŒberreichte eine Spende. Ein ganzes Jahr wurden alle Sitzungsgelder fĂŒr unsere Frauen und MĂ€dchen gesammelt. Als - wie sie es sagten - kleine Aufmerksamkeit.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Thorsten SĂŒfke, Annemieke Bayer-de Smit, Heike Brömse, Antje Engel, Christine Lehmann, Ute Steffenhagen, Katharina Zuro und inbesondere bei Frau Katja Sotzmann und Kirsten Ulrich und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Vielen Dank an alle Sponsoren, UnterstĂŒtzer, die das Team bis hierhin begleiteten.

Artikel ist zuerst beim LSB 05.03.19 erschienen.

#dextroenergysport #zweiradcenterstadler #AOKNORDOST #OPELDINNEBIERINBERLIN #POLYPRINT #Drherrmannunternehmensgruppe #RadsportInMV #Radbundesliga #Radsportteam #Radsport #Frauen #Berlin #trainingpeaks #thesufferfest #Frauenradsport